Martin Michel

über Martin Michel

Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild

Jul 14

Vorstandschaft schrumpft auf 6 Vorstände

Hallo guten Abend Vereinsmitglieder.

Ihr habt ja vor ein paar Tagen bereits erfahren das Andy Schneider aus privaten Gründen die Gruppe verlassen hat.
Die vorstandschaft hat heute Mittag eine Abstimmung gemacht, zur Absetzung von Andy als Schatzmeister.
6 Vorstände waren für „ja“.
Gründe warum wir diesen Beschluss gefasst haben.
– Andy Schneider hat heute Nachmittag „heimlich“ die Vorstandsgruppe verlassen.
Zudem hat Andy seine Aufgabengebiete ( Schatzmeister, Zeugwart) in vergangen Monaten auch nicht mehr ausgeführt.
– Versand von bestellten Artikel, die bereits bezahlt wurden, erfolgte nicht.
– Desweiteren wurden neue Vereinsmitglieder von Malsfeld 2016 und Lohne 2017 nicht als Mitglieder geführt, somit gab es auch keine Mitgliedsbeitragszahlungen.
– Ihr habt es selbst gemerkt, Mitgliedsbeiträge für 2017 wurden heuer massiv spät eingezogen, diese aber erst nach 3maliger Aufforderung der Vorstandschaft.

In diesem Beitrag wird nur der aktuelle Beschluss benannt.
Weitere / genauere Gründe müssen von uns erst noch explizit geprüft werden.
Natürlich bekommen alle Vereinsmitglieder zeitnahe die Informationen.

Wie geht es jetzt weiter.
Aktuell werde ich als 1.Vorstand das Amt übernehmen „müssen“.
Opa Odo Michael Ossendorf „Schriftführer“ hat sich bereits freiwillig angeboten, die Sache zu unterstützen, bzw zu übernehmen.

Wie es in Zukunft aussehen wird, können wir zum heutigen Zeitpunkt noch nicht sagen.
Wir arbeiten bereits an Ideen.
Natürlich bekommt ihr auch darüber schnellstens Informationen.

Danke für eure Aufmerksamkeit.

Ich / wir hoffen doch mal, das diese unangenehme Sache die Vorfreude auf Malsfeld nicht verderben wird.

Ich möchte mich bei den neuen Vereinsmitgliedern im Namen der kompletten Vorstandschaft entschuldigen, damit euch noch immer keine „Vereinsmitgliedsausweise“ zugeschickt wurden, obwohl ich Andy schriftlich mehrmals dazu aufgefordert habe.
( Die Aussage, es sind keine mehr vorhanden ist nicht richtig, dies wurde durch Beisitzer Wolly Brüe geprüft )

Kommentarfunktion wird extra ausgeschaltet, sonst geht das Spam gleich los.
Von erneuten Beiträgen über warum usw ist abzusehen !!!

Danke

Persönliches Wort:
Wir haben sehr lange mehrere Augen in der Trauerzeit zugedrückt, also bitte werft uns das nicht vor !!!!!

Nov 20

Trauer, Ein gemeinsamer letzter Weg

Freitag, der 18.11.2016, ein Tag voller Regen und Trauer.
Ein Tag, an dem der Himmel weint was er hergibt.
Ein Tag an dem Vorstände und Mitglieder an der Seite von Andy Schneider den letzten Weg von der verstorbenen Christine gemeinsam gehen.
Andy, Mitglieder und Vorstände nehmen unter dem weinenden Himmel abschied von Christine auf ihrem letzten Wege.
Der Himmel öffnet sich, die Sonne lacht, und ein riesig großer Regenbogen erscheint und öffnet Christine die Treppe ins Himmelreich.
Durch die großzügige Spendenbereitschaft der Mitglieder kam eine Summe zusammen, die sich von uns keiner vorstellen konnte.
Hiervon wurde eine wunderschöne Trauerschale besorgt, die das Grab neben der Vorstandsschale schmücken wird.
In einer Trauerkarte wurde Andy die Anteilnahme der Gruppe, sowie die restlichen Spenden überreicht.
 
Ruhe in Frieden liebe Christine, und habe ein wachsames Auge auf uns, rede uns mit deinen weisen Ratschlägen ins Gewissen und unterstütze uns mit deinem Spirit des KtD`s.
 
Ein vergelts Gott für die großzügige Spendenbereitschaft von euch.
Ein besonderer dank für eure rege Anteilnahme.15126282_1598146207157995_974336023_o 15127322_1598146217157994_1862766437_o
Jun 21

A happy Day of Life 2014

A happy Day of Life 2014
Wir waren live dabei, allerdings das Feeling, das vor Ort war, kann man nicht in Worte fassen.
Durch die Hilfe der Mitglieder, kam ein stolze Spendensumme zusammen, die vor Ort live übergeben wurde.
Geld ist nicht alles, nach dem Motto organisierte Marcus Weber gemeinsam mit seinem Arbeitgeber 2 Paletten Mineralwasser für die Kinder.
Die Kiddys hatten ja genug zu tun, viele Spiele, große Augen bei den ganzen Lkw´s war ziemlich anstrengend für die Knirpse.
Das gespendete Wasser, sowie noch 8 kästen Limonade die anderweitig organisiert wurden, sorgte bei den Kindern für Abkühlung.
Ein Kindersitz der Marke Cybex bekamen wir von Andy Schn ´s Arbeitgeber.
Vor Ort gewann eine Kollegin diesen überreicht, sie hatte ihn bei der großen Tombola gewonnen,
Viel spaß und allzeit gute fahrt den Kiddy´s im neuen Kindersitz.

Ich könnte jetzt noch Stundenlang schreiben, aber meine Worte könnten nicht ansatzweise das rüberbringen, was vor Ort geschah.

So glückliche Kinderaugen sieht man sehr selten, vor allem Kinder, die Aufgrund ihres Krankenbildes ein sehr schweres Leben haben.

Schaut euch die Bilder an, Dennis Mertel hat sie für euch alle zusammengesammelt.
Solltet ihr noch Bilder odder auch Videos haben, so ergänzt sie doch.

Veranstalter vor Ort, Andreas Böcker Ulrike Müller und Jochen Franz Jessica Franz haben GEMEINSAM eine richtig geile Veranstaltung auf die Beine gestellt.
Hierfür nochmals von Seitens des Ktd´s / der Mitglieder / Angehörigen / Admins / Vorstände herzlichen glückwunsch für die absolut gelungene Veranstaltung.

Andreas braucht auch EURE Bilder / Videos von dieser Veranstaltung, er wird zeitnahe eine DVD erstellen, aufdem die ganze Veranstaltung für euch auch zu sehen wird.

So hier jetzt noch ein paar Bilder zum anschauen.

Bilder – A happy Day of Life 2014

Jun 20

Hilfsaktion für Vereinsmitglied in Not

Hallo und guten Abend Mitglieder, Freunde und ganz wichtig Kollegen.

Wie ihr wisst, gibts ja den KtD p.V.
Für einen kleinen Jahresbeitrag von 20,00 Euro für ein Kalenderjahr habt ihr die Möglichkeit dem Verein beizutreten.

Es kommen die Fragen:
– Was bekomme ich dafür?
– Warum sollte ich denn 20 Euro bezahlen für einen Verein?

Der Ktd p.V hat sich zum Ziel gesetzt, Mitglieder in Not zu unterstützen / helfen.

Wir haben einen Fall, den wir euch gerne näherbringen möchten.

In den Sommermonaten des Jahres 2014 bekam ein Vereinsmitglied, die Nachricht, das seine Firma Insolvenz ist.

Der Familienvater ist nervlich am Ende.
Wichtige Frage zuerst für ihn?
„Wie kann ich meine Miete für meine Wohnung zahlen? Wie kann ich meine Familie die nächste Zeit durchfüttern?“

Fragen die wir alle nur zu gut kennen.
Am nächsten Tag bekam er von seinem Arbeitgeber eine halbwegs positive Nachricht.

“ Der Lohn wird ihnen ca in 4-6 Wochen überwiesen“

Ok, sind wir ehrlich, 4-6 Wochen, können sich die wenigstens finanziell leisten, zu überbrücken.

Fragen, Sorgen, schlaflose Nächte folgen. Die ständige Frage geht ihm im Kopf herum “ Wie zahle ich meine laufenden Kosten“

2 Tage später, erreichte die Vorstandschaft die Nachricht, das dieser Kollege ein riesen Problem hat.

Formulieren wir es höflich, es ist kurz vor 12. Sprechen wir ehrlich, die Kacke ist am dampfen.

Ein paar Minuten später, eine Email von dem Kollegen, das er das Geld binnen 4-6 an den Verein zurücküberweist, da es ja
eine LEIHGABE war, ist es geschehen.

Offizieller Beschluss:
Ktd p.v wird dir, 500 Euro sofort per Online Banking auf dein Konto überweisen.

Am nächsten Tag erreichte uns eine Nachricht.

“ Danke, ich konnte heute Nacht richtig gut schlafen, Ich wusste ich kann mich auf euer Wort verlassen, Ach ja
das Geld ist auf meinem Konto und wurde auch schon für meine laufendend Rechnungen verwendet.“

Unser Kollege überwies binnen, 2, in Worten ZWEI WOCHEN, das Geld zurück und alles war geritzt.

Eventuell können wir euch so den Sinn des Vereins etwas näher bringen.

Bitte versteht, das die Person / Firma / Wohnsitz extra nicht von uns benannt werden.
Die privatsphäre, sollte gerade in solchen schwierigen Zeiten des Lebens sehr gewahrt bleiben.

Mai 09

Ktd unterstütze die Veranstaltung “ A happy Day of Life“

Hallo Mitglieder des KtD´s, Hallo Freunde, Hallo Kollegen, Hallo Eltern.

Ich wende mich heute mal wegen einer ganz besonderen, sehr guten und durchgeplanten Aktion an euch.
Es geht um diese Veranstaltung.

https://www.facebook.com/pages/A-happy-Day-of-Life/368356173308650?fref=ts

Wir Admins der Gruppe, sowie die Vorstände des Vereins, haben uns geeinigt, das wir diese Aktion unterstützen werden.
Das ist das erste mal, das die Gruppe sowie der Verein an so einer Aktion teilnehmen.
Von Vereinsseite werden einige diverse Sachen für diese Veranstaltung organisiert.
Zusätzlichen wird der Verein eure Spenden zu einem „Runden Betrag “ aufrunden.

Hiermit rufe ich offiziell alle Ktd´ler auf, WENN ihr möchtet, eine kleine finanzielle Spende an unser Vereinskonto zu überweisen.
Das Geld das bei dieser Spendenaktion zusammenkommt, kommt zu 100% den Kindern dieser Veranstaltung zu Gute.

Wie immer gilt bei einer wohltätigen Veranstaltung :

“ JEDER EURO ZÄHLT “ ( Wechselgeld gibts nicht zurück )

Wir ( Admins / Vorstände / Veranstalter der obengenannten Aktion ) bedanken uns im Namen aller Kinder vorab!!!!!!

WICHTIG : ÜBERWEISUNGEN BITTE BIS MAX. 09.06.2014, AUFGRUND DER BEARBEITUNGSZEITEN DER BANKEN!!!!!!!

Empfänger : Ktd p.V

Sparkasse Kulmbach / Kronach

Bankleitzahl : 77150000

Kontonummer : 101353225

Verwendungszweck : Lohfelder Rüssel 2014

Eine zusätzliche Einladung für diese Veranstaltung bekommt jedes Mitglied die nächsten Tage automatisch.

Ihr seit natürlich auch alle Herzlich eingeladen, bei dieser genialen Veranstaltung teilzunehmen.

Wir sagen nochmal HERZLICHES DANKESCHÖN für JEDEN Betrag den ihr für die Kinder überweist.

Ansprechpartner für diese Veranstaltung sind : Andreas Böcker und Ulrike Müller ( beide sind auch in der Gruppe)

>>>>>>>>>>>>>>> Beitrag bitte pushen <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Mfg euer Michl + Admins + Vorstände

Dez 15

Lustige Grüße zum 3. Advent

Mäuse im Schreibtisch

Nun ist die Plätzchenbäckerei
wohl überall im Gange
auch meine Frau war jüngst dabei,
in frohem Tatendrange.

Und die Dose, wohlverwahrt,
versteckt vor unserm Schlingel,
sind die Figuren aller Art;
die Herzen, Sterne, Kringel.

Geschützt vor jedem Zugriff rings,
vor jähem Überfalle,
steht das Gefäß im Schreibtisch – links,
und ist tabu für alle.

Jüngst kam Besuch, Frau Engelhardt;
man griff zur Plätzchendose –
und meine Frau war wie erstarrt;
die liebe Ahnungslose.

Sie blickte ins Gefäß hinein,
und dann zu mir und lachte:
„Im Schreibtisch müssen Mäuse sein,
viel mehr noch als ich dachte!“

Es war nur noch ein Kringelrest,
ich sah es mit erschreken!
Was müssen Plätzchen vor dem Fest,
auch so vorzüglich schmecken!!